Traumatherapie & Unterstützung in psychischen Krisen

Traumatherapie & Unterstützung in psychischen Krisen

Von Frau zu Frau: Dr. Ingrid Möller

Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Webseite der Praxis Perspektivwandel

Diese Webseite soll Ihnen einen ersten kleinen Einblick zu mir und meiner Arbeit geben.

Sie haben Fragen oder möchten mich erst einmal persönlich kennenlernen? Dann kontaktieren Sie mich gerne telefonisch:

0173 324 11 98 oder per E-Mail: kontakt@perspektivwandel.de.

Bitte beachten Sie, dass ich während der Gespräche nicht ans Telefon gehe. Sie erreichen mich jedoch telefonisch von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 11.45 Uhr bis 12.30 Uhr.

Zu anderen Zeiten hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter und ich rufe Sie gern zurück.
 
 

Angebote & Arbeitsweise

Von Frau zu Frau biete ich Ihnen eine professionelle Unterstützung:

  • in einer psychischen Krise
  • bei der Gesundung nach Traumata und anderen schwer zu bewältigenden Ereignissen und Lebenserfahrungen
  • bei der Bewältigung eines Burnout-Zustandes
  • im Umgang mit den besonderen Herausforderungen, die beim Vorliegen einer sogenannten Borderline-Persönlichkeitsausprägung zu meistern sind
  • bei der Bewältigung von Beeinträchtigungen und Folgeerkrankungen, die aus den zuvor genannten Situationen und Zuständen entstanden sind

Der Name der Praxis ist zugleich die Kurzbeschreibung meiner Arbeit: Ich biete Ihnen an, Sie darin zu unterstützen, Ihre bisherigen Perspektiven, z.B. auf eine Erkrankung oder auf Ansätze zur Problembewältigung, zu wandeln und zu erweitern.

Sie befinden sich in einer psychischen Krise?

Gerne unterstütze ich Sie dabei, sich wieder zu stabilisieren. Gemeinsam finden wir die für Sie passenden Strategien, um mit Gedanken, Gefühlen und Körperempfindungen umzugehen, die Sie möglicherweise gerade als überwältigend oder unkontrollierbar erleben. 

Meine Rolle als Therapeutin verstehe ich in jedem Fall wie folgt: Ich unterstütze Sie in Ihrem Prozess, ich bin Impulsgeberin und Wegbegleiterin – manchmal nur einmalig, manchmal kontinuierlich über mehrere Wochen oder Monate und manchmal in größeren zeitlichen Abständen immer mal wieder.

Die Expertin für Ihr Leben, also auch für Ihre Erkrankung und für Ihre Gesundheit, sind SIE. Mir ist daher sehr wichtig, dass wir gemeinsam Ihre Eigenverantwortung stärken und Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren bzw. intensivieren.

Meiner Arbeit liegt ein ganzheitliches Verständnis von Gesundheit, Krisen und Erkrankungen zugrunde. Ich nutze verschiedene Methoden, z.B. aus der achtsamkeitsbasierten Psychotherapie, der kognitiven Verhaltenstherapie und der systemischen Therapie sowie spezielle Verfahren der Traumatherapie.

Dabei verbinde ich Psychotherapie bewusst mit Körperarbeit und Energetik. Die Auswahl der jeweiligen Vorgehensweise treffen wir jedoch immer gemeinsam – individuell zugeschnitten auf Sie und Ihre Situation. 

Die Länge eines Termins in meiner Praxis richtet sich ebenfalls nach Ihrem aktuellen Anliegen und umfasst in der Regel 60 oder 90 Minuten. 

Sie haben Fragen oder möchten mich erst einmal persönlich kennenlernen? Dann lassen Sie uns gerne einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren.
 0173 324 11 98      kontakt@perspektivwandel.de 

Bitte beachten Sie: Die Preise richten sich nach der Länge der vereinbarten Termine. In der Regel handelt es sich bei meinem Angebot um privat zu zahlende Leistungen, deren Kosten nicht von den Krankenkassen erstattet werden.

Dr. Ingrid Möller

Berufliche Qualifikationen

  • Diplom in Psychologie (2002)
  • Promotion in Psychologie (Dr. phil., 2006)
  • Erlaubnis zur Ausübung heilkundlich-psychotherapeutischer Tätigkeit (2011)
  • Traumazentrierte Fachberaterin und Traumapädagogin (DeGPT, 2016) 

Ich sorge für eine kontinuierliche Qualitätssicherung meiner Arbeit durch regelmäßige Teilnahme an Supervision und Intervision, durch ein internes Qualitätsmanagement sowie durch Weiterbildung. Unter anderem habe ich mich bislang zu folgenden Themen fortgebildet:

  • Psychotraumatologie und Traumatherapie (inklusive schonender Traumatherapie)
  • Imagery Rescripting and Reprocessing Therapie (IRRT; nach Dr. Mervyn Schmucker)
  • Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT; nach PD Christian Stiglmayr)
  • Systemische Kinesiologie (nach Dr. Werner Weishaupt)
  • Systemische Beratung und Therapie
  • Kommunikations-, Beratungs- und Coaching-Methoden
Dr. Ingrid Möller
Dr. Ingrid Möller

Bisherige Tätigkeiten unter anderem:

  • Psychologin in der ambulanten Suchthilfe (inkl. frauenspezifischer Arbeit mit dem Schwerpunkt Trauma & Sucht): therapeutische Arbeit mit Einzelpersonen, Paaren und Familien, Leitung von Trainings- und Therapiegruppen
  • Psychologin im Bereich Migration (vorrangig Krisenintervention mit dem Schwerpunkt Trauma und Flucht): therapeutische Arbeit mit Einzelpersonen, Paaren und Familien sowie kollegiale Fall- und Teamberatung mit psychosozialen und pädagogischen Fachkräften
  • Dozentin für Fachkräfte in psychosozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschung und Hochschullehre

Ich bin Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Heilnetz Hannover

Ich bin Partnerin vom

Seminarzentrum Lichtinsel

 

Veranstaltungen

Vortragsreihe zu Auswirkungen von Traumata auf die psychische Gesundheit

In diesem Jahr finden keine weiteren Vorträge statt. Die Termine und Themen für 2020 werden rechtzeitig vorher hier bekannt gegeben.

 

In diesem Jahr finden keine weiteren Vorträge statt. Die Termine und Themen für 2020 werden rechtzeitig vorher hier bekannt gegeben.

 

Trauma und psychische Gesundheit

Traumatische Erfahrungen verwunden die Seele, indem sie unser Selbst- und Weltbild erschüttern und beides unter ungünstigen Umständen auch längerfristig fundamental in Frage stellen können.

Traumata, sehr belastende Lebensereignisse oder schwer zu bewältigende Umbrüche im Lebensverlauf können dadurch mitunter zu Beeinträchtigungen in der Lebensqualität, zu Einschränkungen in verschiedenen Lebensbereichen sowie zu psychischen und psychosomatischen Erkrankungen führen. 

In dieser Vortragsreihe werden verschiedene dieser möglichen psychischen Folge-Erkrankungen vorgestellt.

Dabei gehe ich jeweils auf mögliche Symptome und Begleiterscheinungen, mögliche Ursachen und Erklärungsansätze sowie auf Möglichkeiten der Bewältigung und psychologischen Behandlung ein.