Angebote & Arbeitsweise

Perspektivwandel nutzen

Der Name der Praxis ist zugleich eine Kurzbeschreibung meiner Arbeit: Ich biete Ihnen an, Sie darin zu unterstützen, Ihre bisherigen Perspektiven, z.B. auf eine psychische Erkrankung oder auf Ansätze zur Problembewältigung, zu wandeln und zu erweitern. Die Perspektive zu erweitern hilft, den Blick auf neue Lösungswege zu richten, die Sie dann ausprobieren können.

Meiner Arbeit liegt dabei ein ganzheitliches Verständnis des menschlichen Erlebens und Verhaltens zugrunde. Gerne unterstütze ich Sie in Ihrem individuellen Prozess als Impulsgeberin und Wegbegleiterin – manchmal nur einmalig, manchmal kontinuierlich über mehrere Wochen oder Monate und manchmal in größeren zeitlichen Abständen immer mal wieder.

Die Expertin für Ihr Leben und für Ihre persönliche Weiterentwicklung – also auch für mögliche Erkrankungen, für Ihre Gesundheit oder z.B. für die Entscheidungen, die Sie in Umbruchsituationen treffen – sind SIE. Mir ist daher sehr wichtig, dass wir gemeinsam Ihre Eigenverantwortung stärken und Ihre innere Kraft intensivieren, um Ihnen zu erleichtern, die von Ihnen gewünschten Veränderungen umzusetzen.

Meine Angebote im Einzelnen
Heilkundliche Psychotherapie
Schwerpunkt Traumatherapie
Schwerpunkt Familien- und andere Systeme
Meine Angebote im Einzelnen
Heilkundliche Psychotherapie

Heilkundliche Psychotherapie

Von Frau zu Frau biete ich Ihnen eine professionelle Unterstützung, zum Beispiel

  • bei Depression und Ängsten
  • bei der Bewältigung eines Burnout-Zustandes
  • bei anderen Anpassungsstörungen (z.B. anhaltende Trauer, plötzliche schwere oder chronische Erkrankungen oder nach anderen Umbrüchen im Lebensverlauf)
  • bei Störungen der Persönlichkeitsentwicklung (z.B. sogenannte "Borderline"-Störung)
  • bei der Bewältigung von Beeinträchtigungen und Folgeerkrankungen, die aus den zuvor genannten o.ä. Zuständen entstanden sind

Psychische Gesundheit und psychisches Wohlbefinden lassen sich aus meiner Sicht zentral durch die Verbindung der folgenden beiden allgemeinen Strategien wiederherstellen und verbessern:

  • Loslassen, was nicht (mehr) gut tut.
  • Stärken, was gut tut.

Aus diesem Verständnis heraus nutze ich verschiedene Methoden, z.B. aus der achtsamkeitsbasierten Psychotherapie, der kognitiven Verhaltenstherapie und der systemischen Therapie sowie spezielle Verfahren der Traumatherapie. Dabei verbinde ich Psychotherapie bewusst mit Körperarbeit (z.B. Atem- oder Klopftechniken) und Energetik (z.B. durch Imaginationstechniken). Die Auswahl der konkreten Vorgehensweise treffen wir jedoch immer gemeinsam – individuell zugeschnitten auf Sie und Ihre Situation.

 

Sich im Rahmen einer Therapie einem anderen Menschen zu öffnen ist eine Vertrauenssache. Wenn Sie auf der Suche nach einer Therapeutin sind, halte ich es daher für sehr wichtig, sich zunächst einmal kennenzulernen. Ich finde es auch wichtig, dass wir uns ausreichend Zeit für dieses Kennlern-Gespräch nehmen. Bitte planen Sie daher für ein Erstgespräch in meiner Praxis ca. 90 Minuten ein. Die Länge der nachfolgenden Therapie-Termine umfasst in der Regel auch 90 Minuten. Es können aber auch 2-stündige Termine vereinbart werden.

 

Ausschluss Heilversprechen

Eine Linderung bestehender Symptome und die Gesundung/Heilung von vorliegenden psychischen Erkrankungen ist ein komplexer und sehr individueller Prozess. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf die in dieser Praxis angebotenen Methoden, daher kann aus der Inanspruchnahme meiner Angebote keinerlei Heilversprechen abgeleitet werden. Ich weise zudem ausdrücklich darauf hin, dass von mir keine körperlichen Krankheiten diagnostiziert und keine Heilbehandlungen in diesem Bereich vorgenommen werden. Medizinische Behandlungen sollten Sie daher nicht ohne Rücksprache mit den behandelnden Ärzt*innen oder/und Heilpraktiker*innen unterbrechen oder aufgeben. Die von mir angebotenen Leistungen können zudem keine notwendige ärztliche oder anderweitig medizinische Behandlung ersetzen.

Schwerpunkt Traumatherapie

Schwerpunkt Traumatherapie

Traumatische Erfahrungen verwunden die Seele, indem sie unser Selbst- und Weltbild erschüttern und beides unter ungünstigen Umständen auch längerfristig fundamental in Frage stellen können. Sowohl Traumata als auch andere belastende Lebensereignisse oder schwer zu bewältigende Umbrüche im Lebensverlauf können daher zu Beeinträchtigungen in der Lebensqualität, zu Einschränkungen in verschiedenen Lebensbereichen sowie schließlich zu psychischen und psychosomatischen Erkrankungen führen. Insbesondere dann, wenn sie in jungen Jahren – etwa in der Kindheit oder Jugend – erfahren wurden oder/und die Lebensumstände zum Zeitpunkt der Erfahrungen ungünstig für die innere Verarbeitung und Bewältigung waren. Die Auswirkungen solcher nicht oder nicht vollständig bewältigter und zugleich sehr prägender Lebensereignisse können auch Jahrzehnte später noch spürbar sein und sich prinzipiell in allen Lebensbereichen zeigen.

 

Ein wunderbares Phänomen zeigt sich überall auf der Welt dabei aber immer wieder: Wo viel Leid, viel Schmerz und in diesem Sinne auch schwere traumatische Erlebnisse sind, da ist zugleich auch eine große Stärke der betroffenen Menschen zu finden! 

Leider ist diese innere Stärke nicht jedem Menschen, der von Traumata oder anderen schwer zu bewältigenden Lebensereignissen betroffen ist, immer so zugänglich, wie es optimal hilfreich im Heilungsprozess und damit wünschenswert wäre. 

 

Doch unsere uns von Beginn des Lebens an innewohnenden Selbstheilungskräfte lassen sich in jedem Alter (re-)aktivieren bzw. intensivieren. Und neue Bewältigungsstrategien lassen sich zu jeder Zeit erlernen und antrainieren.

Von Frau zu Frau biete ich Ihnen daher eine professionelle Unterstützung

  • bei der Gesundung nach Traumata (z.B. nach körperlichen, emotionalen oder sexuellen Gewalt- oder Missbrauchserfahrungen) und anderen schwer zu bewältigenden Ereignissen und Lebenserfahrungen
  • bei der Bewältigung von Beeinträchtigungen und Folgeerkrankungen, die aus dem Erleben solcher Ereignisse entstanden sind
Schwerpunkt Familien- und andere Systeme

Schwerpunkt Familien- (und andere) Systeme

Unsere Herkunfts-Familie prägt uns wie kein anderes System. Egal, ob aktuell Kontakt zu allen Familienmitgliedern besteht oder es in der Vergangenheit Abbrüche gab - die Familienbeziehungen und ihre speziellen Dynamiken können uns (selbst über den Tod unserer Eltern, Geschwister oder anderer wichtiger Bezugspersonen (z.B. Großeltern) hinaus) auf vielfältige Weise und vor allem sehr nachhaltig beeinflussen.

 

Zeigt eine Person psychische Krankheitssymptome, so lohnt es sich aus Sicht der Systemischen Therapie immer, auch das Familiengefüge anzusehen. Mögliche Fragestellungen können hierbei z.B. sein:

  • Welche emotionalen Verstrickungen und Abhängigkeiten bestehen noch?
  • Welche hinderlichen oder einschränkenden Glaubenssätze prägen die Familie und damit auch jedes einzelne Mitglied (Stichwort "Familienmotto")?
  • Welche Themen werden von einer Generation zur nächsten weitergegeben, wiederholen sich also? 

Mit Hilfe verschiedener Varianten der Systemaufstellung und anderer Verfahren unterstütze ich Sie gern bei der Annäherung an diese Art von Verstrickungen und bei der Lösung solcher mit der Familie verbundenen Lebensthemen. 

Bitte beachten Sie: Die Preise richten sich für alle Angebote nach der Länge der vereinbarten Termine.

In der Regel handelt es sich bei meinem therapeutischen Angebot um privat zu zahlende Leistungen, deren Kosten nicht von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden. Ich nehme auch nicht am sogenannten "Kostenerstattungsverfahren" der gesetzlichen Krankenkassen teil. Erstattungen durch private Krankenversicherungen oder private Zusatzversicherungen sind jedoch möglich. Bitte wenden Sie sich zur Klärung dieser Frage direkt an Ihre Versicherung.

Für Informationen zur Erreichbarkeit der Praxis folgen Sie einfach dem Link zum Kontakt.

Hier finden Sie weitere Informationen zu mir.